Kontakt Informationen
  • Kontakt
    056 03 – 20 86
    info@tierarztpraxis-gudensberg.de

    Kleintierpraxis
    Große Binde 5A
    34281 Gudensberg

    Sprechzeiten
    Mo. – Fr.: 08.15 – 19.15 Uhr
    Sa.: 10.00 – 14.00 Uhr

  • Goldakupunktur

    Was ist eigentlich Goldakupunktur?
    Sehr viele Hunde und Katzen leiden unter Arthrosen, also Gelenkveränderungen, die durch angeborene Fehlstellungen oder altersbedingten Verschleiß entstehen und mit Entzündung und Schmerz einhergehen. Diese Patienten sind dann lebenslang, also unter Umständen viele Jahre auf Schmerzmedikamente angewiesen, auch ein aufwändiger künstlicher Gelenkersatz ist möglich. Daher war ich sofort sehr interessiert, als mir vor 23 Jahren ein Kollege erzählte, dass er in Dänemark eine neue Therapieform zur Behandlung von Arthrosen erlernt hat: die Goldakupunktur. Dabei werden die klassischen Akupunkturpunkte behandelt, aber nicht mit Nadeln, sondern es werden kleine zylindrische Feingoldstückchen in das Gewebe injiziert, die dort verbleiben und eine dauerhafte Akupunkturwirkung entfalten. Dies bedeutet Schmerzbekämpfung, Entzündungshemmung, Verbesserung der Durchblutungssituation durch Aufheben der Energieblockaden auf den jeweiligen Meridianen. Einen Meridian kann man sich als Autobahn vorstellen, auf der Energie fließt. Schmerz ist sozusagen die Staumeldung des Körpers an das Gehirn. Wenn sich der Stau aufgelöst hat, fließt der Energieverkehr wieder und der Schmerz als Staumelder wird nicht mehr benötigt. Der große Vorteil der Goldakupunktur gegenüber der Akupunktur mit Nadeln oder Laser ist, dass man sie nur einmal durchführen muss. Die Goldakupunktur behält ihre Wirksamkeit lebenslang.

    Warum muss man nun Feingold, also reines Gold, für diese Akupunkturmethode verwenden?
    Es gab Versuche, anstatt Gold chirurgischen Stahl einzusetzen, dieser hatte aber nicht die gleiche Wirkung. Die energetische Wirkung des Goldes in seiner reinsten Form ist also für den Therapieerfolg unerlässlich. Außerdem ist das Feingold absolut gewebeverträglich, es wird nicht abgekapselt oder abgestoßen. Und das Feingold selbst wird durch Gewebsflüssigkeiten nicht angegriffen. Als Sonderform wird bei bestimmten Erkrankungen auch mit reinem Platin gearbeitet.

    Indikationen für Goldakupunktur
    Alle Formen von Arthrose, also Arthrose der Hüftgelenke, bedingt durch Hüftgelenksdysplasie oder altersbedingt, Arthrose der Knie-, Schulter-, Ellbogen-, Sprung- und Zehengelenke, Spondylose und Arthrosen der kleinen Wirbelgelenke, Kreuzbandriss bei kleinen und mittelgroßen Hunden.

    Indikationen für Platinakupunktur
    Narbenentstörung, Epilepsie.